Baurecht.

Architektenrecht.

Maklerrecht.

Compliance.

 

 Denken, handeln und lösen.

Von konziliant bis unorthodox.

 

Unter Mediation versteht man ein Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung, bei dem gemäß Art. 3 EuMedRl die Streitparteien mit Hilfe eines Mediators auf freiwilliger Basis selbst versuchen, eine Vereinbarung über die Beilegung ihrer Streitigkeit zu erzielen.

 

Das Ziel der außergerichtlichen Streitbeilegung besteht darin, streitende Parteien dazu zu bewegen, ein objektives und besonnenes Verständnis für die eigene Situation und für die des Konfliktpartners zu entwickeln, um darauf aufbauend gemeinsame Entscheidungen zu erarbeiten, die für beide Parteien rechtsverbindlich sind und eine solide und tragfähige Grundlage für die Zukunft darstellen.

 

Im Rahmen der Mediation wird also versucht, zur persönlichen Verständigung der Konfliktpartner beizutragen, um auf diese Weise eine Grundlage ihrer zukünftigen Beziehungsgestaltung zu erlangen.